Selbstbauprojekt Upcycling-Cargobike – vom Bau bis heute

Vom ebay-Kleinanzeigen MTB zum Lastenrad

Die Internetrecherche bezüglich Lastenrädern war ernüchternd, speziell was die Preise der verfügbaren Bikes anging. Im Web waren aber schnell die passenden Bauanleitungen gefunden. Auf der nachfolgenden Website gibt es sehr viele Anleitungen für verschiedenste Arten von Lastenrädern:

www.werkstatt-lastenrad.de

Das einzige Problem waren meine mangelnden Schweißkünste. Gott sei Dank erklärte sich Christian/Spucki bereit mir beim Bau zu helfen und sich selbst auch gleich eins zu bauen (was leider bis heute nicht umgesetzt wurde). Ansonsten würde ich heute noch einen Kinderanhänger hinterherziehen… Also habe ich auf ebay-Kleinanzeigen ein passendes Stahl-MTB für 50 € gekauft und los gings.

In der Galerie ist die grobe Entwicklung vom Bau bis heute bebildert. Das Rad hat viele Entwicklungsstufen durchgemacht. Als erstes einen All-in-One Elektroantrieb über Kickstarter von Flykly, der sich als zu schwach für Anstiege und längere Strecken erwiesen hat. Der jetzige BioniX Motor macht dafür seine Arbeit um so besser. Jetzt sind auch Strecken bis zu 40 km problemlos zu fahren. Seit Mai 2014 bis heute gesamt ca 7000 km.

Jetzt steht das nächste Projekt an, ein Lasenrad aus Bambus…

Datenschutzerklärung

6 Gedanken zu „Selbstbauprojekt Upcycling-Cargobike – vom Bau bis heute“

  1. Hallo,

    ein sehr schönes Long Andre hast du dir da gebaut. Ich möchte mir auch so etwas bauen. Ein WIG-Schweißgerät ist schon da.
    Wie wählt man die Rahmengröße des Spender-MTBs? Genau wie zur normalen Nutzung, oder besser kleiner/größer?

    Viele Grüße!

    1. Ich hab mich an der ganz normalen Rahmengröße orientiert. Die Grundgeometrie ändert sich durch den Umbau ja nicht.

      Die alten MTB Geometrien sind meines Erachtens aber generell eher gestreckt und dadurch etwas unbequem, so leider auch bei meinem. Also am besten testen, was dir auch ohne Umbau bequem ist.

      Viel Erfolg!

  2. Hallo,

    cooles Projekt, cooler Blog!
    Bin ebenfalls gerade dabei, mir ein Long-Andre zu bauen (Teile sind größtenteils gesammelt, Schweisskurs ist absolviert ;-)).
    Was mich besonders interessiert: was würdest du rückblickend betrachtet anders machen?

    Viele Grüße aus Wien!
    Joe

    1. Hallo Joe,

      grundsätzlich hat alles ganz gut gepasst. Was Du beachten solltest ist

      1. der Steuerrohrwinkel und die zugehörige Gabel. Meine beiden Lastenräder haben beide den gleichen Steuerrohrwinkel aber durch die zwei verschiedenen Gabeln einen völlig unterschiedlichen Geradeauslauf. Das erste Bike hat eine gebogene Gabel und entsprechend einen Offset, das Bambusbike eine gerade Gabel. Das erste Bike hat einen wesentlich schlechteren Geradeauslauf, heißt freihändig geht gar nicht, mit einer Hand lenken so lala. Beim Bambusrad ohne Gabelnachlauf kann ich ab einer bestimmten Geschwindigkeit auch freihändig fahren.
      2. Die Magura Hydraulikfelgenbremsen am Stahlrad sind absolut unterdimensioniert und ich musste ständig die Bremsbeläge wechseln. Im Gegensatz dazu fahre ich nach kanpp 3.500 km mit dem Bambusrad immer noch mit den ersten Bremsbelägen und Scheiben mit meiner Vierkolben Scheibenbremse.

      Viel Spaß beim Bauen

      1. danke für die prompte antwort.
        das ist genau die info, die man in keiner bauanleitung findet!

        möchte vorne scheibe, hinten v-brake montieren.
        ad gabel: hab eine bmx-gabel, falls ich einen passenden nabendynamo mit disc-aufnahme finde, sollte das klappen.

        ansonsten bestelle ich eine neue lastenradgabel.

        1. Ich würde ehrlich gesagt hinten auch eine Scheibenbremse montieren. Ich habe vorne eine 180 er Scheibe und hinten eine 160 er. Die 160 er ist aber definitiv zu klein, die werde ich jetzt auch durch eine 180 er Scheibe ersetzen. Anders als bei einem normalen Rad ist die Hinterradbremse mindestens so wichtig, wie die vordere. Vorne ist es eher sogar schwierig mit zu viel Bremskraft, speziell, wenn es rutschig ist, also z.B. auf nasser Strasse, dann geht nämlich bei leerem Lastenrad gerne mal das Vorderrad weg, wenn Du zu stark bremst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.